Flirten kann so einfach sein

flirtenFlirten macht Spaß. Nur dann nicht, wenn Bedenken bestehen oder die Scheu zu groß ist. Doch diese lässt sich einfach mit wenigen Ansätzen beseitigen: Wer Spaß am Flirten haben will, sollte vor allem auf die Spiegeltechnik setzen. Dabei kann das Flirten direkt am Spiegel geübt werden. Beim Zähneputzen, morgens bei Aufstehen oder gerade dann wenn Zeit ist.

Flirten am Spiegel üben

Der Spiegel ist die einfachste Methode, um auch seine Gesichtsmimik steuern zu können. Die Mimik und die gesamte Körpersprache sind sehr wichtig beim Flirten und gehört einfach dazu. Ein Lächeln ist am einfachsten im Spiegel zu studieren. Das gilt übrigens auch für das Selbstvertrauen, das beim Flirten ebenfalls sehr wichtig ist. Sagen Sie zu sich im Spiegel, das Sie keine Angst haben, das Sie das Schaffen und das Sie sich lieben. Ja, auch letzteres ist sehr wichtig, um das Selbstvertrauen zu stärken und so nachher ohne Scheu zu Flirten. Das sollte täglich einmal geübt werden. Bereits nach einigen Tagen sollte es Ergebnisse geben. Nun kann der Flirt in der Öffentlichkeit gestärkt werden. Denken Sie dabei nicht nur an das Selbstvertrauen, an das kleine –aber nicht aufdringliche- Lächeln, sondern auch an die gesamte Körperhaltung.

Macho ist verboten

Für Männer gilt beim Flirten vor allem, das die Körperhaltung und auch das Lächeln Ausdruck von Selbstvertrauen sein sollten. Das zieht eine mögliche Flirtpartnerin an. Keinesfalls sollte Mann aber als Macho auftreten. Dieser Flirt endet im Desaster. Ein guter Mittelweg ist also zu finden, der auch einfach vor dem Spiegel geübt werden kann.

 

 

Juergen Jotzo  / pixelio.de

Kategorie: Dating Tipps