Frauen: Sicherheit geht vor!

Schutz beim DatingDas Flirten im Internet auf Singlebörsen macht Spaß und kann ein erfolgreicher Weg zur großen Liebe sein. Doch gibt es einige Vorsichtsmaßnahmen, die dabei beachtet werden sollten, um die eigene Privatsphäre und Sicherheit zu bewahren.

Keine sensiblen Daten herausgeben

Die Anonymität auf Singlebörsen im Internet verleitet schnell dazu, zu offen zu sein und zu viel von sich preiszugeben. Persönliche und sensible Daten sollten aber auch gegenüber vermeintlich vertrauensvoll wirkenden Personen vorsichtig behandelt werden. So sollten vor allem Frauen beispielsweise ihre Telefonnummer nicht allzu blauäugig herausgeben und auch darauf achten, dass die genaue Wohnadresse anfangs geheim bleibt. Das beugt unangenehmen Überraschungsbesuchen und auch Stalking vor. Wer ernsthaftes Interesse hat und mehrere Dates übersteht, der erfährt die Adresse ohnehin schon noch früh genug.

Vorsorgemaßnahmen fürs erste Date

Kommt es nach intensivem Chatten bei der Singlebörse zu einem Date mit dem potenziellen Partner, ist das natürlich ungeheuer aufregend. Doch auch hier sollten einige Punkte zur Sicherheit bedacht werden. Als Ort für ein erstes Treffen eignet sich am besten ein Café, Restaurant oder anderer öffentlicher Ort, an dem zwar Privatsphäre möglich ist, aber auch andere Menschen anwesend sind. Auch wenn das Date gut verläuft, sollte das Angebot „Ich bring dich schnell nach Hause“ dankend abgelehnt werden. So steigt nicht nur die Vorfreude aufs Wiedersehen, sondern bleibt auch der genaue Wohnort noch verborgen, bis man sich besser kennt.
Mit diesen Vorsichtsmaßnahmen ist das Flirten auf Singlebörsen risikofrei möglich und schwarze Schafe haben keine Chance.

Handynummer erst später

Auch die eigene Handy- oder Festnetznummer sollte nicht vor dem Treffen herausgegeben werden. Warten Sie das Date ab. Haben Sie danach ein sicheres Gefühlt, können Sie die Handynummer weitergeben. Beachten Sie dabei immer einen Gedanken: Es ist leichter die Mail-Adresse zu wechseln als die Handynummer! Haben Sie also ein noch unsicheres Gefühl, geben Sie Ihrem Date zunächst nur eine eMail Adresse. Wer ganz auf Nummer sicher gehen möchte, kann dafür eigenes eine neue Adresse bei einem Freemail-Dienst (z.B. Web.de) anmelden. Aber auch beim Handy kann manchmal eine zweite Karte, schnell gekauft als PrePaid-Vertrag nicht schaden. Im schlimmsten Fall haben Sie 5 Euro investiert. Dafür können Sie aber sicher gehen, das Ihre Hauptnummer zunächst gut geschützt ist.

Bild: Uschi Dreiucker  (Rose), Ich-und-Du (Frau mit Maske) / pixelio.de 

Kategorie: Dating Tipps