Seitensprung

Der Seitensprung ist keine Seltenheit. Frauen verfallen ihm öfters. Männer sind dafür beim Seitensprung dümmer und fallen dadurch öfters auf. Doch beide reagieren sehr unterschiedlich. Während er beim Entdecken eines Seitensprungs schnell die Kontrolle verliert, reagieren Frauen mit großen Selbstzweifeln. Immer wieder stellen sie sich die Frage, woran es liegen könnte. Dabei wird dieses Verhalten bereits in der Kindheit geprägt.

Seitensprung – So reagieren Frauen

SeitensprungDas Frauen mit Selbstzweifeln reagieren, liegt oft an der Kindheit. Sie lernen schon früh, dass der eigene Selbstwert von der Anerkennung anderer abhängig ist. Häufig ist das besonders stark durch den Vater geprägt. Dabei sind sie nur so gut, wie andere von ihnen denken. Ein Psychologe erklärt, dass dieses Verhalten später auf die Beziehung übergeht. Die Macht des Vaters geht dabei auf den Partner über. Dadurch haben einige Frauen ein deutlich niedriges Selbstwertgefühl. Sie neigen durch diesen Punkt dazu, Schwächen vollkommen über zu bewerten. Der Seitensprung kann eine dieser Schwächen sein. Sie reagieren nicht nur empfindlich auf die Kritik des Partners, sondern machen sich bei einem Seitensprung auch heftige Vorwürfe.

Frauen gehen häufiger Fremd

Interessant ist aber vor allem, das Frauen viel häufiger Fremd gehen. Im Gegensatz zum Mann, werden sie dabei aber kaum erwischt. Die Damen sind beim Seitensprung wesentlich vorsichtiger. Männer hingegen vernachlässigen die Vorsicht recht schnell. Werden sie erwischt, lautet die Antwort häufig so, dass die Frauen mit dem Seitensprung nichts zu tun hat. Doch die Partnerin kann genau das nicht glauben. Sie reagiert sehr emotional.

Männer trennen zwischen Sex und Liebe

Gleichzeitig wollen Männer aber auch nicht, werden sie beim Seitensprung erwischt, die Beziehung verlieren. Sie können häufiger viel besser zwischen Liebe und reinem Sex trennen. Der feste Partner ist aber ebenso auch wegen anderen Qualitäten besonders beliebt.

Kategorie: News